WICHTIG-Logisch - Hypnose - HYPNOSECENTER GRAZ - hypnose graz

Direkt zum Seiteninhalt

WICHTIG-Logisch

Hypnose - Info
LOGISCHES DENKEN & HYPNOSE
NOBODY IS PERFECT

Wer eine Hypnosesitzung in Erwägung zieht sollte sich dafür auch vorbereiten.
Unsere Erfahrung aus der Vergangenheit zeigte uns, dass dies nicht immer der Fall war. Das wichtigste um eine Veränderung nach der Hypnose selbst feststellen zu können ist der absolute Wille und die Bereitschaft sich verändern zu wollen. Ich will abnehmen, ich will Nichtraucher werden, ich will selbstbewusster werden, ich will frei sein... Das Wort Versuchen oder das Wort Probieren ist im Zusammenhang mit Hypnose nicht empfehlenswert, denn diese implizieren von Anfang an den Misserfolg, das Scheitern, obwohl der Klient die notwendigen Ressourcen hätte.

Wir reden dann von: „Man steht sich selbst im Weg!“

Wir haben festgestellt, dass es Menschen gibt die von sich selbst behaupten ein schwerer Fall zu sein. Was ist überhaupt für uns Hypnotiseure ein schwerer Fall?
Wir müssen hier betonen dass es sich hier um die Selbstbehauptung eines Klienten handelt und nicht die Behauptung ein schwerer Fall für uns zu sein, für das Hypnosecenter Graz. Grundsätzlich gilt: Es gibt keine schweren Fälle! Schauen wir uns den Textanfang an, aus welchem ganz klar heraussticht, dass der Wille vorhanden sein muss/sollte/dienlich ist. Wenn der Wille vorhanden ist gibt es keine schweren Fälle. Im Denken fängt alles an, auch der „schwere“ Fall. Ja auch der Fall.


Wer vor seiner Hypnose Kaffee oder energetische Getränke mit Koffein, Taurin, Inosit, Glucuronolacton und ähnlichen Zusatzstoffen zu sich nimmt, kann nicht erwarten, dass man in der Hypnose im allgemeinen Sprachgebrauch „weggetreten“ ist bzw. „hypnotisiert“ wird; Wir Hypnotiseure denken dann hier, an den Somnambulen Zustand. Der Kunde meint vermutlich mit „Weggetreten“ in den meisten Fällen die Bewusstlosigkeit. Wenn ein Kunde in der hypnotischen Trance bewusstlos wird sollte man die Rettung anrufen. Eine Bewusstlosigkeit ist in der Hypnose im Hypnosecenter Graz nicht möglich, ist auch nie passiert, sowas ist unvorstellbar.
Dasselbe passiert, wenn man alkoholisiert zur Hypnose kommt. Des Weiteren gibt es auch drogenabhängige Menschen, um es weich auszudrücken „Betäubungsmittel VerwenderInnen“.
Generell gilt: Wer unter dem Einfluss solcher Mittel steht, die im Körper eine Höhe erreichen, bei welcher das Autofahren auch nicht mehr erlaubt ist, sollte sich lieber frei nehmen und die Hypnosesitzung verschieben.
Wer dann trotzdem zur Hypnose kommt muss ganz stark damit rechnen, dass das angepeilte Ziel in die Ferne rückt. Diese Person nimmt ganz bewusst in Kauf, dass sie am Ende unzufrieden ist. Wir können hier nur informieren, reinschreiben und appellieren, weil wir es unbedingt wollen, dass unsere Kunden zufrieden sind und jeder sein Ziel auch mit unserer Hypnose erreicht.

Der Satz, die Aussage:
„Hypnose funktioniert nicht“ stimmt somit nicht.
Hypnose kann nicht, nicht funktionieren, Hypnose kann nur angenommen oder Hypnose kann abgelehnt werden. Hypnose führt in die Trance. Jeder Mensch erlebt mindestens zwei Mal täglich diesen Zustand, vor dem Einschlafen und kurz vor dem Aufwachen, also funktioniert es doch. Wer lehnt die Wirkung der Hypnose ab? Ein Beispiel: Ein frischer Nichtraucher geht nach seiner Hypnosesitzung zum Zigarettenautomaten kauft sich dort Zigaretten und fängt an zu Rauchen um zu überprüfen ob die Hypnose „funktioniert“ hat. Hätte er das nicht getan wäre er jetzt Nichtraucher. Er steht sich selbst im Weg. Genau so wie dieser Mensch die Hypnose in Frage stellt, stellen wir seinen Willen in Frage, wir sind der Meinung dass ein Nichtraucher sowas nie tun würde, diese Bereitschaft muss er mitbringen. Wer keinen Willen hat, wer keinen Glauben an sich und an seinen Erfolg hat, wird eine Sitzung mehr benötigen. Eine Sitzung mehr bedeutet öfters kommen.
Einen Willen kann man nicht brechen, ein Wille ist im Zustand der Entspannung biegsam wie Wachs.

Manipulationen mit Hypnose sind ausgeschlossen. Warum sollten wir, wenn wir manipulieren könnten arbeiten gehen, wenn es doch einfacher wäre den Bankangestellten in der Bank zu „hypnotisieren“ also „manipulieren“, dass er uns das fremde Geld, auszahlt? Oder wir gehen zum Autohändler manipulieren diesen und fahren mit dem teuersten nicht bezahlten Auto nach Hause.
Die Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit einen inhaftierten Serienmörder, Kriminellen zu hypnotisieren damit er wieder „normal“ also der Norm der Gesellschaft entspricht, und friedlich wird, ist somit auch beantwortet.

Angst vor der Hypnose ist daher auch überflüssig, Hypnose nimmt Ihnen nichts weg. Mit Hypnose kann man nur gewinnen.

Ich habe es mir anders vorgestellt! Wie denn? Sammeln sie Erfahrung und vergleichen sie nur so kommen sie zur echten Antwort. Etwas nicht zu kennen setzt nicht unbedingt voraus, dass es schlecht ist. Erst wenn man etwas nicht (mehr) besitzt weiß man besser wie es mit dem Besitz war, lernt es zu schätzen. Verlust schmerzt unvorbereitete Menschen mehr als vorbereitete. Die Beschäftigung mit dem was man hat bringt Zufriedenheit und Freude, der Gedanke was man hätte haben können, bringt oft Kummer und Sorgen, öffnet neue Fragen. Warum ich? Es war deine Entscheidung, stehe dazu. Selbstbewusstsein ist ein Gewinn für jeden Menschen. Wer selbstbewusst ist, hat mehr Freude im Leben.

Wie oft muss ich denn kommen? Im Rucksack eines Hypnotiseurs sind viele Steine, mit dem Druck alles mit einem Male zu erledigen. Ich komme zur Hypnose gehe wieder nach Hause und alle meine Probleme sind Vergangenheit. Solche Gedanken und Erwartungshaltungen machen es nicht leichter, im Gegenteil sie verpacken in den Rucksack weitere Steine und machen es schwerer, für beide Seiten. Es gibt auf der ganzen Welt keinen einzigen Schulmediziner der einem Kranken Menschen sagen kann wann er gesund wird. Deshalb geht man auch zur Therapie. Es gibt auf der ganzen Welt keinen Lehrer der am Anfang des Schuljahres weiß mit welcher Note seine Schüler das Jahr beenden werden. Im Gegensatz zu diesen Personen verlangt man von einem Hypnotiseur schon beim ersten Kontakt am Telefon die Weisheit ohne jemals einen Menschen gesehen zu haben wie oft er kommen muss. Das können wir nicht wissen! Warum ist das so? Als Beispiel das Thema Selbstbewusstsein; Nur ein Klient selbst kann sagen ob sich sein Selbstbewusstsein verbessert hat, wir haben zwar einen Meterstab in der Hand, können aber keine Messung vornehmen, wie wollen sie das Messen? So geht es auch mit dem Thema Erröten, mit Eifersucht, Liebeskummer und ähnlichen Themenbereichen. Überlegen sie genau ob jeder der den sie anrufen und behauptet zu wissen, wie oft ein Klient kommen muss, ihrer kostbaren Zeit und Geldes würdig ist!

Logik, das Bild meiner sachlichen Vorstellung. Hypnose ist dort zu Hause wo wir unseren Traum finden, im Unterbewusstsein. Im Herzen? Wer weiß es schon? Wichtig ist das angepeilte Ziel und die damit erreichte Freiheit. Lassen sie die Hypnose wirken, sie können nur profitieren und gewinnen, stehen sie sich bitte selbst nicht im Weg, schade wenn es dennoch so ist, denn es könnte auch bei ihnen so sein wie es bei vielen anderen gewesen ist die zu uns gekommen sind; Erfolgreich!

Niemand ist perfekt, sie nicht, wir nicht. Gemeinsam können wir besser werden, wir können wachsen und stärker werden, dafür braucht es Drei: Ihren Willen, ihre Person und das Hypnose Zentrum Graz.
©Hypnosecenter Graz seit 2008
Zurück zum Seiteninhalt
User-agent: * Allow: /index.html Allow: /was_ist_hypnose.html Allow: /raucher.html Allow: /abnehmen.html Allow: /burnout.html Allow: /hypnose_fur_sportler.html Allow: /stottern.html Allow: /kinderhypnose.html Allow: /lernblockaden.html Allow: /kunden_stimmen.html Allow: /kontakt.html Allow: /fingernagel_kauen.html Allow: /die_praxis.html Allow: /raucherentwohnung.html Allow: /abnehmen.html Allow: /spielsucht.html Allow: /liebeskummer.html Allow: /loslassen.html Allow: /ruckfuhrung.html Disallow: /hypnose_sitzung.html Disallow: /nutzungsbedingungen.html Disallow: /agb.html Disallow: *.jpg Disallow: *.gif Disallow: *.png Disallow: *.jpeg