G - Hypnose - HYPNOSECENTER GRAZ - hypnose graz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

G

Hypnose - Info > HYPNOSE-LEXIKON

Garantie
Hypnoseerfolge sind weder vorhersagbar noch messbar. Deshalb sind auch Erfolge mit Hypnose nicht garantierbar. 

Gefühle
Gefühle haben eine wichtige Funktion. Gefühle helfen zu erkennen welche Bedürfnisse befriedigt, und welche nicht befriedigt, werden. Gefühle sind der Bestandteil unseres Er-Lebens. Gefühle sind der ganze Mensch, und entstehen im grundlegenden im Gehirn. Im Bauch entsteht das „Bauchgefühl“. Gefühle sind die Sprache des Inneren. Unser Unterbewusstsein ist an dem Gefühlsgrad beteiligt. Hypnose wirkt auch auf unsere Gefühle durch das Unterbewusstsein.

Gehirnhälften
Die linke Gehirnhälfte des menschlichen Gehirns ist verbunden mit der rechten Gehirnhälfte über das Corpus callossum. Diese Verbindung sorgt dafür dass die jeweils andere Seite darüber informiert ist was die andere tut. Übergänge für motorische Handlungen werden möglich. Die rechte Gehirnhälfte steuert die Aktivitäten der linken Körperseite. Auf der rechten Gehirnseite befinden sich visuell-räumliche Fähigkeiten. Wir können auf Klientenwunsch auch einen Gehirndominanztest durchführen, in dem der Klient die Möglichkeit hat, aufgrund des Ergebnisses sich auf andere Menschen besser einstellen zu können, um z.B. Konflikte zu vermeiden, um noch bessere Verkaufsabschlüsse zu erzielen u.s.w. In unseren Seminaren führten diese Tests zu verblüffenden Ergebnissen, und Erkenntnissen. Hypnosesitzungen können zur schnelleren Verbindung zwischen den Hälften führen. Wir im Hypnosecenter Graz bedienen uns hier auch der Lichtquellenhypnose.

Gemischte auto-, heterogene Verfahren
Der Klient muss bei diesem hypnotischen Einleitungsverfahren grundsätzlich das Autogene-Training beherrschen, weil der autogene Anteil hier bewusst im Vordergrund steht. Im Mentaltraining kommt es auch zur Vermischung von Auto und Hetero.

Genogramm
Um Gruppenprozesse darzustellen wird das Genogramm zur Visualisierung in der Aufstellungsarbeit benutzt. Der Versuch Vorgeschichten darzustellen steht im Vordergrund. Als Unterstützung werden piktografische Symbole angewendet, welche diesen Entwicklungsprozess erleichtern sollten. Piktographische Symbole sind nützlich wenn keine Personen zur Auswahl stehen. 

Gewohnheit
Die Gewohnheit ist ein Verhaltensmuster, dass, durch häufige Wiederholungen erreicht wird. Manche Gewohnheiten sind förderlich, und andere nachteilig für die eigenen Ziele. Dann reden wir von unliebsamen Gewohnheiten. Eine unliebsame Gewohnheit ist das Rauchen, welches wir im Hypnosecenter Graz mit größtem Erfolg und Ihrem Willen nachhaltig bekämpfen können.

Glaubenssätze
In der Regel handelt es sich bei Glaubenssätzen um lebensgeschichtlich herausgebildete Überzeugungen einer Person. Diese entspricht dem eigenen Lebens Erfahrungen, und wirkt auf die Ressourcen der Person ein. Je nach Glaubenssätzen, sind die Glaubenssätze eines Menschen dafür förderlich, die Verhaltensoptionen zu erweitern (positive Glaubenssätze) oder einzuschränken (negative Glaubenssätze). Hinderliche Glaubenssätze können mit unserer Hypnose aufgelöst, verändert, und förderliche Glaubenssätze weiter entwickelt, und gestärkt werden. Wir nennen das auch Stärken stärken.


Hypnosecenter Graz-Lexikon-g
©Hypnosecenter Graz seit 2008
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü User-agent: * Allow: /index.html Allow: /was_ist_hypnose.html Allow: /raucher.html Allow: /abnehmen.html Allow: /burnout.html Allow: /hypnose_fur_sportler.html Allow: /stottern.html Allow: /kinderhypnose.html Allow: /lernblockaden.html Allow: /kunden_stimmen.html Allow: /kontakt.html Allow: /fingernagel_kauen.html Allow: /die_praxis.html Allow: /raucherentwohnung.html Allow: /abnehmen.html Allow: /spielsucht.html Allow: /liebeskummer.html Allow: /loslassen.html Allow: /ruckfuhrung.html Disallow: /hypnose_sitzung.html Disallow: /nutzungsbedingungen.html Disallow: /agb.html Disallow: *.jpg Disallow: *.gif Disallow: *.png Disallow: *.jpeg