>

Fragen & Antworten - Hypnose - HYPNOSECENTER GRAZ - hypnose graz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fragen & Antworten

Hypnose - Info

In der Regel erscheint dem Laien Hypnose als ein Zustand, der durch eine besondere Gabe des Hypnotiseurs herbeigeführt wird, in dem der Hypnotisierte willenlos Befehle ausführt, und auch Leistungen vollbringt (z.B. gesteigerte Lern- und Gedächtnisleistungen, gesteigerte körperliche Leistungen) die ihm normal nicht möglich sind, und an die er sich, wieder zurück im Wachzustand , nicht mehr erinnern kann. Dieses Bild von Hypnose entnimmt die Öffentlichkeit den Sensationsberichten über hypnotische Phänomene bzw. den Darstellungen der Showhypnose in den Medien (Fernsehen, Internet, u.ä.). Leider zeichnen derartige Berichte nicht nur ein falsches Bild von Hypnose, sondern erwecken auch unrealistische Erwartungen bei Klienten über Dauer, und Verlauf einer Hypnosesitzung. Tatsache ist, dass der Klient in Hypnose sich seiner selbst, und der Vorgänge während der Hypnosesitzung bewusst ist, und sich hinterher in der Regel an alles erinnern kann, auch wenn der Klient diesen Zustand als veränderten Bewusstseinszustand erlebt, der von diesem als ein Zustand "wie kurz vor dem Einschlafen oder kurz nach dem aufwachen" verglichen wird. In diesem Zustand denkt der Klient mehr in Bildern, die rechte Gehirnhälfte die zugleich auch die Kreative ist erzeugt verstärkt diese Bilder, die intensiver und stabiler als im Wachzustand sind, die Aufmerksamkeit ist auf die unbewusste Realität gerichtet, die der Hypnotiseur durch Suggestionen, Anweisungen, Metaphern etc. mitgestaltet, während die Umwelt, die äußeren Einflüsse in den Hintergrund tritt, wie z.B. Nebengeräusche, die in der Sitzung auch noch dazu führen tiefer zu sinken. Physiologisch kann Hypnose klar vom Schlaf abgegrenzt werden (das Schlaf-EEG ist völlig verschieden), während die physiologischen Effekte von Entspannung/Meditation mit denen von Hypnose vergleichbar sind. Hypnose ist ein Zustand der absoluten Entspannung. Hypnose kann in keinster Weise mit anderen Methoden verglichen werden. Hypnose muss man erlebt haben, um ihre Wirkung urteilen zu können. Das ganze Umfeld in der die Hypnose stattfindet, wo alle "VAKOG" Sinne noch aktiver stimuliert werden beginnt ein neuer Zyklus, nämlich der Ihres Unterbewusstseins. Dieses arbeitet ständig für Sie, in Hypnose gezielter und effizienter. Wünsche werden wahr, Ziele werden erreicht.       
Wünsche werden wahr, Ziele werden erreicht!?

Ist jeder hypnotisierbar?
In unseren Hypnosesitzungen sind die Induktionstechniken so vielfältig, dass  davon auszugehen ist, dass auch kontrollierte, und unruhige Klienten, und sogar Kleinkinder, hypnotisch ansprechbar sind. Nicht jeder Klient wird aber gleich tiefe Trancezustände erleben können. Der freie Wille ist auch hier ein wichtiger Erfolgsfaktor. 


Wer hypnotisiert im Hypnosecenter Graz?

Unsere Hypnotiseure sind im Bereich der Hypnose bestens ausgebildet, und haben jahrelange Erfahrung im Umgang mit Menschen. Sind von den wichtigsten und den größten Hypnosegesellschaften der Welt zertifiziert, überprüft und anerkannt. Wir legen auch großen Wert auf die Lizenzverlängerungen, welche eine ständige fundierte Weiterbildung verlangt. Sie finden bei uns garantiert keine unerfahrenen Hypnotiseure, keine selbsternannten Gurus oder Möchtegern Hypnotiseure mit einem Wochenendseminardiplom. Es steht jedem Menschen frei zu wem er geht, und von wem, er sich hypnotisieren lässt, uns steht eine Bewertung nicht zu, wir schreiben nur was Sie bei uns finden. An dieser Stelle weisen wir auf unsere staatliche Konzession zur Supervision hin. Supervision fördert die berufliche Handlungskompetenz. Supervision wird vor allem da sinnvoll und nutzbringend eingesetzt, wo verantwortungsbewusstes Handeln, effektive Arbeitsorganisation, Verbindlichkeit in der Arbeitsausführung, Kooperationsfähigkeit und die bewusste Gestaltung der zwischenmenschlichen Beziehungen für den optimalen Ablauf der Arbeit von Bedeutung sind.


Kann man gegen seinen Willen hypnotisiert werden?

Diese Frage kann mit "nein" beantwortet werden. Die Voraussetzung zur Einleitung einer Hypnose ist immer die innere Bereitschaft des Klienten, und auch das Vertrauen gegenüber dem Hypnotiseur. Es gibt aber auch Klienten, die sich mit Ihrem Wunsch in Hypnose zu treten, dermaßen selbst unter Druck setzen, dass das gewünschte Ziel, die Trance von diesen nicht erreicht wird. Durch das forcierte Wollen und Druck wird gerade das Gegenteilige erreicht. Zum Beispiel ist das vergleichbar bei Schlaflosigkeit, wenn Sie sich selbst befielen, jetzt sofort einzuschlafen wird gerade das gegenteilige bewirkt, und der Schlaf wird sich nicht einstellen, Sie bleiben sehr wahrscheinlich wach. Bei allen unbewussten Vorgängen erreicht man mit Druck stets nur das Gegenteil dessen was man eigentlich wirklich will. Wichtig zu wissen: Hypnose ist immer ein freiwilliger Vorgang. Niemand kann gezwungen werden, in Hypnose Dinge zu tun, die er im Wachzustand ablehnen würde. Jeder behält in Hypnose die völlige Kontrolle und kann die Trance jederzeit beenden.

Kann ich mich an alles erinnern, was in Trance geschah?

Diese Frage ist mit einer Gegenfrage zu beantworten. Können Sie sich noch genau an den Traum der letzten Nacht erinnern? Es kommt vor, dass man sich nach der Trance an so gut wie alles was in der Trance geschah erinnern kann. Von Mensch zu Mensch ist es anders. Ausschlaggebend kann auch die Tagesverfassung sein. Manchmal aber sind nur Teile oder die Erinnerung ist ganz vorhanden. Das Konzept, und die Vorgangsweise in einer Showhypnose ist anders, als in einer zielführenden Hypnosesitzung in welcher nachhaltige Ergebnisse erzielt werden sollten.

Besteht die Gefahr, nicht mehr aus der Hypnose zu erwachen?

Nein, diese Gefahr besteht nicht, unsere Hypnotiseure sind erfahren und das wird nicht passieren. Da die Hypnose ein Schlafähnlicher Zustand ist auch Alpha-Zustand genannt gehen Sie bei Unterbrechung der Hypnose durch den Hypnotiseur in einen der beiden Zustände. Entweder Sie erwachen oder Sie schlafen einfach ein. Schnarchen ist häufig ein Begleiter in der Hypnose. Sie können sich behutsam in den Schlaf wiegen, und den Moment nur für sich genießen.

Hilfe ich bin krank!

Ziel der Hypnosebehandlung ist es, den Menschen zu helfen, die im inneren liegenden Ressourcen, und die vorhandenen Selbstheilungskräfte, zu aktivieren. Auf  diese Art und Weise erlangen die Betroffenen Hilfe zur Selbsthilfe. Die Hypnose kann und soll keine medizinischen Verfahren ersetzen, sondern zusammen mit diesen funktionieren, indem es dem Menschen hilft, einschränkende und blockierende Verhaltensweisen, Haltungen oder Gefühle abzulegen, oder zu korrigieren. Bei Verdacht auf eine behandlungsbedürftige Krankheit, oder Suchtproblematik, verweisen wir ausnahmslos auf fachliche medizinische Behandlung und arbeiten mit dem behandelnden Mediziner zusammen.

WICHTIG:
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere Hypnosesitzungen keine ärztliche Behandlung und Therapie ersetzen können und auch nicht dürfen. Jegliche Behandlung von Krankheiten und deren Symptomen ist in Österreich den Ärzten vorbehalten. Hypnosebehandlungen gegen Krankheiten und Schmerzen nehmen wir nur in Zusammenarbeit mit einem Arzt vor, der hierfür die Verantwortung übernehmen muss. Es werden keine Diagnosen erstellt oder Heilversprechen abgegeben! Es werden keine Leiden mit medizinischem Hintergrund behandelt. Sollten Sie wegen eines Leidens in medizinischer Behandlung sein, so unterbrechen Sie diese auf keinen Fall ohne vorheriger Rücksprache mit Ihrem Arzt.


Kann mich mein Arzt überweisen?
Krankenhäuser, bzw. Ärzte schicken Ihre Patienten oft zu uns. Insbesondere ist dies der Fall wenn die Ärzte meinen dass der richtige Moment für ihren Patienten für Hypnose eingetreten ist. Wenn Ärzte der Meinung sind dass die Hypnose als begleitende Methode die richtige ist. Zum Beispiel tritt dieser Fall sehr oft bei Rauchern ein die zur Raucherentwöhnung von Ärzten zu uns empfohlen werden, oder bei Stress u.ä. Ja, Ihr behandelnder Arzt kann Sie überweisen, jedoch ohne Überweisungsschein da wir keine medizinische Einrichtung sind. Also der Arzt kann, wenn er es für gut findet, Sie zu uns empfehlen. An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass es nicht wenige gibt, die es auch tun, denn die Qualität unserer Arbeit wissen viele zu schätzen. Sie hat sich längst schon rumgesprochen. Zu unseren Kunden zählen auch Ärzte selbst.

Kann man in Hypnose unsittliche oder kriminelle Handlungen suggerieren?

Ein solches Ereignis können Sie beruhigt ausschließen... Diese Frage kann wiederum mit einer Gegenfrage beantwortet werden. Würde der Klient im Wachzustand zu unsittlichen oder kriminellen Handlungen zu bewegen sein? Alle unmoralischen, kriminellen oder unsittlichen Verhaltensweisen welche dem Klienten auch im Wachzustand widersprechen, wird dieser auch in Hypnose nicht durchführen. Eine Minderung der moralischen Verantwortlichkeit des Klienten in Hypnose ist ausgeschlossen.

Sind nur Menschen mit schwachem Willen hypnotisierbar?

Hypnose hat mit Willensstärke oder Willensschwäche nichts gemeinsam, gar nichts. Fantasie, Kreativität, Vertrauen, und Offenheit gegenüber seinen Gefühlen sind entscheidende Faktoren, die einen positiven Verlauf einer Hypnose begünstigen. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass jeder Mensch hypnotisierbar ist, mit Ausnahme von schwer geistig Behinderten Menschen oder jenen unter Drogen, Alkohol und den Einfluss von schweren Psychofarmaka. Sie sollten es grundsätzlich wollen, und Sie sollten sich fallen lassen können, genießen, träumen wollen, einfach mit machen. Wer es einmal probiert hat wird es wieder wollen. Es ist einmalig. Es ist wunderschön. Mit einem erfahrenen Hypnotiseur noch schöner, tiefer, und intensiver.

Kann Hypnose Nebenwirkungen verursachen oder gar gesundheitsschädlich sein?

Der moderne Hypnosestil orientiert sich ausschließlich an den Wünschen und Bedürfnissen des Klienten, und ist daher völlig risikolos, und verursacht keinerlei Nebenwirkungen oder Gesundheitsschäden. Im Gegenteil, eine (un)erwünschte Heilung, und Anregung der Selbstheilungskräfte ist immer möglich.

Was hat Hypnose mit Überzeugung gemeinsam?

Hypnose ist keine Glaubensfrage. Sie müssen nicht an Hypnose glauben wenn Sie mit erfüllter Erwartungshaltung in Ihre Sitzung gehen. Unsere Hypnose funktioniert, und hängt mit Ihrem Glauben nicht zusammen. Ist also davon unabhängig. Sie sollten von sich selbst, und von den eigenen Möglichkeiten die Sie inne tragen, fest überzeugt sein. Nur ein Mensch der bereit ist sich zu verändern, ändert sich auch. Mit Widerwillen oder Gewalt geht nichts. Die Überzeugung von Innen ist es die uns zu dem macht, was wir sind.

Welche Erfolgsaussichten gibt es wenn ich mich hypnotisieren lassen muss, und welche wenn ich es wirklich will?

Eine kleine Geschichte die uns bekannt ist: „Eine Mutter möchte dass ihr zwölfjähriger Sohn besser Fußball spielt, sie möchte aber auch dem Wunsch ihrer eigenen Mutter folgen die sich für ihren Enkelsohn wünscht das er noch elastischer, schwungvoller Ballet tanzt, und letzt endlich sollte der junge Mann mit zwölf Jahren auch noch ein guter, nein der beste Schüler werden." Die Mutter möchte alles Aufgezählte mit Hypnose erreichen! Das Kind muss müssen. Er muss so müssen wie es andere gerne hätten, vor allem die, die noch über den jungen Mann verantworten. Alles was ich muss, das klingt ja schon so mühsam; geht langsamer, träger, unmotivierter voran. Im Unterschied zum „JA, ich will!" Mein Ziel will ich unbedingt erreichen. Unbedingt! Dafür setze ich auch alle meine Ressourcen ein, wirklich alle, ohne mich umzudrehen, und ohne nur einen Hauch von Zweifel herankommen zu lassen. Das Ergebnis, weniger Sitzungen, weniger Nacharbeit, weniger Überzeugungsarbeit, weniger das Gefühl zu haben: „Da nimmt mir jemand was weg!"  Der Erfolg ist in Ihnen selbst, der Glaube an Sie selbst tragen Sie tief in Ihrem Inneren. Hypnose dockt genau dort an. Die Hypnose hilft, und unterstützt Sie das zu werden was Sie immer schon sein wollten. Und das geht dann auch Mal ganz schnell, und Veränderungen werden bzw. sind dann fast mit bloßem Auge sichtbar. Herzlich willkommen zur Hypnose.


Einzelsitzung oder Gruppensitzung?
Einzelsitzung oder Gruppensitzung? Eine sich immer im Raum befindliche Frage. Nicht all zu selten liest man von Angeboten zu Gruppensitzungen, die anderen wiederum bieten nur Einzelsitzungen an. Hypnose ist eine sehr konkrete und zielorientierte Methode, welche die beste Entfaltung erlebt wenn, über das vorhandene, und zu behandelnde Problem, auch konkret gesprochen wird. Gerade in der modernen Hypnose befindet sich der zu hypnotisierende im Mittelpunkt. Nun, in einer Gruppensitzung, von zum Beispiel zehn Personen, gibt es dem entsprechend auch zehn Menschen die im Mittelpunkt stehen. Wer sein Ziel ernsthaft verfolgt wird auch in einer Einzelsitzung mit seinem Ergebnis glücklicher. Selbstverständlich gibt es auch in Gruppen-, oder Massenhypnosen auch Erfolge, eben nur weniger. Jeder der auf Diskretion Wert legt sollte sich den Besuch in eine Verantaltung/Sitzung mit Fremden genau überlegen.   


Wie viel Sitzungen sind notwendig um ans Ziel zu kommen?

Mit einer Sitzung alle Probleme gelöst?
Vielleicht haben Sie schon davon gehört, dass sich mit nur einer Hypnosesitzung die Probleme auflösen. Das gibt es wirklich! Auch bei uns gibt es zahlreiche Bespiele hierfür. Wir wollen den Ball trotzdem bitte flach halten. Allerdings sollten Sie nicht grundsätzlich davon ausgehen. Auch wenn Hypnose als eine sehr hochwirksame, schnelle, und effektive Methode anerkannt ist: wahrscheinlicher sind mehrere Sitzungen. Das gilt besonders dann, wenn eine Symptomverschiebung  vermieden werden soll d.h. für das neutralisierte Symptom kommt ein anderes. Je tiefer der Grund des Problems in Ihnen sitzt, umso mehr Zeit kann nötig sein um ans Ziel zu gelangen. Eine Prognose kann erst oder besser gesagt oft schon nach der ersten Sitzung gegeben werden. Jeder der nur von einer einzigen Sitzung ausgeht, muss mit Enttäuschung rechnen. Kettenraucher werden nach nur einer einzigen Sitzung nachhaltig Nichtraucher; Berichten dass sie sich so fühlen als hätten sie nie im Leben geraucht. Ja das gibt es bei uns. Die Wirksamkeit ist auch bei allen anderen Hypnosesitzungen gleich, nur der Kettenraucher wird sofort nach der Hypnosesitzung feststellen dass er wirklich nicht mehr raucht. Jemand der 20 KG abnehmen will wird die Wirksamkeit später erfahren. In einer Woche oder gar in einem Monat oder mehr. So ist es eben. Geben Sie Ihrem Körper Zeit, haben Sie Verständnis das jede Veränderung auch Zeit benötigt. Fallen Sie nicht in Versprechungen jener Leute rein die das Gegenteil behaupten, und damit großes Geld schaufeln. Der Preis macht nicht die Qualität. Das erlebte und die Erfahrung schon. Herzlich willkommen im Hypnose Center Graz.  

Welche Fragen haben Sie noch?



Fragen und Antworten zur Hypnose
©Hypnosecenter Graz seit 2008
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü User-agent: * Allow: /index.html Allow: /was_ist_hypnose.html Allow: /raucher.html Allow: /abnehmen.html Allow: /burnout.html Allow: /hypnose_fur_sportler.html Allow: /stottern.html Allow: /kinderhypnose.html Allow: /lernblockaden.html Allow: /kunden_stimmen.html Allow: /kontakt.html Allow: /fingernagel_kauen.html Allow: /die_praxis.html Allow: /raucherentwohnung.html Allow: /abnehmen.html Allow: /spielsucht.html Allow: /liebeskummer.html Allow: /loslassen.html Allow: /ruckfuhrung.html Disallow: /hypnose_sitzung.html Disallow: /nutzungsbedingungen.html Disallow: /agb.html Disallow: *.jpg Disallow: *.gif Disallow: *.png Disallow: *.jpeg