>

Erfolgsblockade - Hypnose - HYPNOSECENTER GRAZ - hypnose graz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Erfolgsblockade

Themenauswahl > GEWICHT

Wieso bleibe ich unter meinen Möglichkeiten?

Das hochkomplexe Gehirn des Menschen verfügt über mehr Verknüpfungen als es uns vorstellbar ist. Riesige Potentiale befinden sich in uns. Viele Menschen bleiben trotzdem  weit unter ihren Möglichkeiten und sie haben Schwierigkeiten, sich ein bestimmtes Wissen anzueignen, oder es anzuwenden.

Haben auch Sie manchmal das Gefühl, weit unter ihren Möglichkeiten zu bleiben?
Sitzen auch Sie öfters im Bremserhäuschen umgeben nur mit Ausreden?
Wieso ist das so?
Was hindert Sie, sich zu entfalten, um zu werden was Sie sein könnten?


Die Ursachen für diese Erfolgsblockaden liegen oft in eingeschränkten Gefühlen und eingeschränkten Glaubenssätzen, in Verhaltens-, und Denkmustern unseres Alltags, tief innen verankert. Denken Sie sorgevoll an Unglück und Misserfolg, so ziehen Sie Unglück und Misserfolg an. Was immer Sie glauben, wird Ihre Realität. Wenn Sie Ihren Glauben ändern, ändern Sie auch Ihre Realität.

Negative Glaubenssätze und Überzeugungen können unter vielen anderen sein:

  • Ich darf keinen Fehler machen.

  • Andere sind besser als ich!

  • Ich muss alles perfekt machen.

  • Ich darf meine Eltern nicht enttäuschen.

  • Ich darf meine Lehrer nicht enttäuschen.

  • Ich darf mich selbst nicht enttäuschen.

  • Mit manchen Kunden kann ich einfach nicht umgehen!

  • Ich darf meine(n) (Lebens-)PartnerIn nicht enttäuschen.

  • Ich darf meine(n) (Geschäfts-)PartnerIn nicht enttäuschen.

  • Wenn ich viel erfolgreicher bin als meine Familie gehöre ich nicht mehr dazu.

  • Erfolgreich sein heißt auch unehrlich zu sein.


Beispiele für einschränkende, blockierende oder auch lähmende Gefühle:

  • Angst vor der Angst.

  • Angst zu versagen.

  • Angst erfolgreich zu sein.

  • Angst vor Kritik und Abwertung.

  • Angst, vor den anderen nicht bestehen zu können.

  • Angst vor Erfolg.

  • Angst vor Misserfolg.

  • Angst vor Kollegen zu sprechen.

  • Angst vor zu tragen.

  • Angst zu sprechen.

  • Angst das gelernte zu präsentieren.

  • Angst meinen Kollegen mein (Un-)Wissen zu zeigen.

  • Angst Verantwortung zu übernehmen.

  • Angst Erwachsen zu werden.

  • Angst vor Prüfungen.

… und so weiter.

Ein perfektionistisch denkender Mensch steckt unverhältnismäßig viel Zeit und Energie in die Erledigung von Aufgaben, die mit wenigen Handgriffen erledigt werden könnten. Er investiert einen extrem hohen Aufwand. Der perfektionistisch denkender Mensch, brennt schnell aus. Er steht sich selbst im Weg und behindert so seine Entwicklung. Seine eigentlichen Möglichkeiten bleiben unberührt, unbemerkt und verpuffen im Nichts. Menschen mit sozialen Ängsten sind häufig, mit den erwarteten Fähigkeiten und Fertigkeiten die sie im Alltag benötigen auch ausgestattet. Doch wenn es darauf ankommt ihre Gedanken und ihr Wissen vorzutragen oder gar einen Vortrag zu halten versetzt sie schon tagelang vorher in Dauerstress. Sie quälen sich durch den Alltag sind mit allem überfordert. Hindern unnötig ihre Aufstiegschancen. Diese negative innere Grundhaltung macht unfrei im Kontakt mit dem Gegenüber und erschwert den flexiblen Zugriff auf eigene Ressourcen und Handlungsoptionen. Der Betreffende steht sich gewissermaßen selbst im Weg.


Was kann und sollte man tun?
Die betroffenen Menschen fühlen sich oft einsam, verbraucht, missverstanden, unzulänglich und neigen dazu, weder noch Bücher zu lesen noch Seminare zu besuchen. Dieses Verhalten führt in aller Regel jedoch nur zu noch mehr Resignation. Der Rückzug ist vorprogrammiert.
Viele Beispiele aus der Praxis zeigen, dass man beispielsweise über ein Problem Monate oder auch Jahre lang reden kann, ohne dass es sich nennenswert verändert. Manche tiefer liegenden Probleme lassen sich auf der Verstandesebene gar nicht erfassen  und erst recht nicht lösen. Wenn nichts getan wird vertieft sich sogar der unerwünschte Zustand. Je früher sie was dagegen tun umso früher werden sie befreit von negativen Gefühlen und Handlungen. Sich von den Fesseln befreien, mit der Stressfreiheit® Methode im Hypnosecenter Graz.


Muss es lange dauern?
Wer im Berufsleben steht, hat oft gar nicht die Zeit, über viele Wochen und Monate regelmäßig einen Therapeuten oder Coach aufzusuchen. Dies ist auch gar nicht immer erforderlich,  denn es gibt Methoden, die es ermöglichen, den Problemen in kürzester Zeit auf den Grund zu gehen und deren Ursache aufzulösen. Dies kann mithilfe von bewährten Selbsthilfemethoden geschehen oder auch mithilfe eines erfahrenen Coaches oder Hypnotiseur im Rahmen einer Einzelsitzung oder Seminars.
Wir arbeiten häufig auch unter anderem, mit Geschäftsleuten, Studenten und Schülern, die deutlich unter ihren Möglichkeiten bleiben und nach einem für sie passenden Weg suchen, ihren Erfolg schnell und effektiv steigern zu können, ohne unnötigen Energie-, und Zeitverlust. Die Erfahrung hat gezeigt, dass man mithilfe von gezielten Hypnose Sitzungen und Coaching Interventionen in der Lage ist, die inneren Blockaden aufzulösen, um die nächsten Schritte zu meistern, und endlich Freiheit im Denken, und Handeln zu erlangen. Mit unserer Stressfreiheit® Methode können dauerhaft Verbesserungen erzielt werden.



Erfolgsblockade
©Hypnosecenter Graz seit 2008
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü User-agent: * Allow: /index.html Allow: /was_ist_hypnose.html Allow: /raucher.html Allow: /abnehmen.html Allow: /burnout.html Allow: /hypnose_fur_sportler.html Allow: /stottern.html Allow: /kinderhypnose.html Allow: /lernblockaden.html Allow: /kunden_stimmen.html Allow: /kontakt.html Allow: /fingernagel_kauen.html Allow: /die_praxis.html Allow: /raucherentwohnung.html Allow: /abnehmen.html Allow: /spielsucht.html Allow: /liebeskummer.html Allow: /loslassen.html Allow: /ruckfuhrung.html Disallow: /hypnose_sitzung.html Disallow: /nutzungsbedingungen.html Disallow: /agb.html Disallow: *.jpg Disallow: *.gif Disallow: *.png Disallow: *.jpeg