>

Ablauf - Hypnose - HYPNOSECENTER GRAZ - hypnose graz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ablauf

Hypnose - Info

Zuerst einmal sollten Sie sich absolut sicher sein dass Sie Ihr Problem los werden wollen. Diese Voraussetzung ist der Bestandteil und der wichtigste Faktor Ihres Erfolges. Wenn Sie sich absolut sicher sind dass, das der Fall ist, dann müssen Sie sich auch noch absolut sicher sein, dass Sie Ihr Problem auch mit Hypnose los werden wollen. Nach sorgfältiger Überlegung, und Einstimmung der inneren, und äußeren Ressourcen, können Sie sicher sein, das Ihnen Hypnose auch wirklich helfen kann. Wenn Sie nicht wirklich wissen was Sie wollen, dann dürfen Sie sich später auch nicht wundern, dass Sie ganz wo anders angekommen sind. Alles was Sie tun, tun Sie für sich selbst, nicht für andere, erst recht nicht für uns. Nehmen Sie Ihr eigenes Leben, Ihr Handeln und Ihr Tun, in die eigenen Hände, denn nur dann haben Sie es geschafft. Dann haben Sie es wirklich geschafft. Die Bereitschaft einen Weg zu gehen ist nur dann mit Erfolg verpflastert wenn alle inneren, und äußeren Ressourcen, Eindrücke und Einflüsse im Einklang sind, und diese harmonieren. Das Zusammenspiel Ihrer Gefühle und Ihres Zieles, wird dann mit Hypnose vertieft, verstärkt, und alle Probleme können nachhaltig gelöst werden. Sie haben es ganz alleine geschafft. Sie selbst.


Ablauf
Man unterscheidet die Stadien der Hypnoseeinleitung, der Vertiefung, des Hypnosezustandes und der Rückführung aus der Hypnose. Die vier Stadien gehen ineinander über, und sollen gemäß dem Ziel gestaltet sein. Bei unbewussten und spontanen Hypnosen ist eine formale Unterscheidung der Stadien oft nicht möglich.

Ziele
Der hypnotische Bewusstseinszustand bildet die Basis für besondere Wahrnehmungen, Erfahrungen und meditative Erkenntnisse sowie Veränderungen und andere Leistungen seelisch-geistiger oder körperlicher Art. Alle Lebensgebiete und Möglichkeiten des Erlebens, und der Lebensäußerung, können in den Mittelpunkt gestellt werden. Ein Schwerpunkt in der Anwendung liegt in der ganzheitlichen, Geist, Seele und Leib umgreifenden Natur der Hypnose, gemäß in der ganzheitlich Entwicklung des Menschen. Weitere wichtige Zielsetzungen liegen in der Persönlichkeitsentwicklung, im kreativen Bereich, in der Beziehung, in der Pädagogik, im Beruf, und im Sport.

Autohypnose und Heterohypnose
Autohypnose bedeutet Selbsthypnose (
autòs = griech. selbst), Heterohypnose bedeutet Fremdhypnose bzw. eine durch einen anderen (hèteros = griech. anders) eingeleitete und geführte Hypnose. (Aus dem großen Handbuch der Hypnose)
Die Autohypnose ist ein selbstinduzierter
bzw. selbst herbeigeführter hypnoider Zustand, in dem die Aufmerksamkeit bei eingeengter und gleichzeitig gesenkter Bewusstseinslage (Vigilanzbreite) auf eine bestimmte Vorstellung fixiert werden soll. Die Möglichkeiten und Leistungen der Autohyponose sind ähnlich denen der Heterohypnose, setzten jedoch langes und ständiges autohypnotisches Training voraus, um deren Intensität zu erreichen, also setzen ein hohes Maß an Disziplin voraus. Für den tiefenpsychologischen Bereich ergeben sich weitere Einschränkungen. Jede Heterohypnose, also die Herstellung eines hypnotischen Rapports zwischen Hypnotiseurs und Hypnotisiertem, ist zugleich eine Autohypnose, da jede Hypnoseeinleitung und alle Wechselbeziehungen während der Hypnose autohypnotisch verarbeitet werden müssen. Dennoch ist die Mitwirkung einer anderen Person als Hypnotiseur bei der Einleitung und Durchführung einer Hypnose von wesentlicher Bedeutung für die Zugänglichkeit und Intensität der hypnotischen Phänomene.

1.   
Lassen Sie sich Zeit und "kommen Sie erst mal an". Machen Sie sich mit den Örtlichkeiten vertraut. (Das schließt im übrigen das WC mit ein, es könnte sein, dass Sie es brauchen.) Sie sollten auf alle Fälle keinen Zeitdruck haben.
Lassen Sie wegen sich selbst bitte Ihr Handy ausgeschaltet, es könnte nämlich in einem sehr ungelegenen Moment läuten, und IHRE Sitzung unnötig stören. Sie können auch wenn Sie es wollen, Ihre eigenen Hausschuhe mit bringen. Somit fühlen Sie sich gleich wohler. Wenn Sie keine mit bringen haben wir für Sie welche bereitgestellt.
2.  

Sie liegen bequem auf der Liege und Sie sollten sich einige Minuten entspannen und nochmals Ihre möglichst bequeme Lage überprüfen.
3.   
Wir beginnen entweder mit der Fixation, wo sie mit Ihren Augen einen festen Punkt oder auch meine Finger (Pendel etc.) fixieren oder mit der anderen Augenschlussmethode, wo Sie Ihre Augen bereits von Anfang an locker geschlossen halten.
4.   
Einleitung der Hypnose unter zunehmender Entspannung des Körpers. Neben der körperlichen Entspannung folgt nun die geistige Entspannung in der immer wieder Wohlbefinden und Ruhe suggeriert werden. Erste hypnotische Suggestionen werden gesetzt, die es erlauben Sie aus der Hypnose herauszuholen und ihr Befinden zu kontrollieren.
5.   
Die Hypnose wird weiter vertieft. Ein hervorragendes Mittel dazu sind die sogenannten Fraktionierungen (Herausholen und erneute vertiefen der Hypnose).
6.   
Nun soll sich das Unterbewusstsein weit öffnen. Besonders hilfreich sind die aus dem Vorgespräch erarbeiteten positiven bzw. negativen Ressourcen.
7.  
Mit Hilfe der Armlevitation (das Heben des Armes unter Hypnose) und der Armkatalepsie (Versteifung des Armes) kann der Grad des Hypnosezustandes überprüft werden.
8.   
Jetzt kommen Wirksuggestionen. Die möglichst bildhafte Beschreibung des mit dem Hypnotisanden erarbeiteten Ziels und dessen Verankerung im Unterbewusstsein. Der wichtigste Teil Ihrer Sitzung. Sämtliche Wunsch-, und Zieläusserungen im Vorgespräch werden hier individuell eingebaut.
9.   
Mit Hilfe posthypnotischer Suggestionen werden den Zielsetzungen auch nach der Hypnosesitzung entsprechende Priorität eingeräumt. (Die Suggestion soll ja auch nach der Hypnose noch weiter wirken.)
10.   
Auflösen der Hypnose / Ausleitung / Rückführung aus der Hypnose, wobei Desuggestionen gesetzt werden, (beispielsweise: "Herz- und Kreislauf stellen sich auf einen für dich ganz normalen Wert ein.") insbesondere bezüglich der körperlichen Zustände.
11.
Nach dem Sie wieder "zurückgekommen" sind erfolgt ein Nachgespräch. Eine Rückmeldung, in dem Gefühle, Erinnerungen, Erfahrenswerte besprochen werden. Das können Sie gerne auch im Liegen machen.
12.
Ein Terminkalender für die Vergabe weiterer etwaigen Termine wäre an dieser Stelle sinnvoll.
13.
Positives Denken ist kostenlos und sehr hilfreich. Ich weis was ich will, und ich kann was ich will. Mein Ziel ist mir wichtig. Meine Wünsche sind mir wichtig. Ich bin voller Überzeugung dass ich meine Ziele, und meine Wünsche mit dem nötigen Einsatz erreichen werde.































WICHTIG:
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Hypnosesitzungen im Hypnosecenter Graz keine ärztliche Behandlungen oder Therapie ersetzen können und auch nicht dürfen. Jegliche Behandlung von Krankheiten und deren Symptomen ist in Österreich den Ärzten vorbehalten. Hypnosebehandlungen bei/gegen Krankheiten und Schmerzen nehmen wir ausnahmslos nur in Zusammenarbeit mit einem Arzt vor. Es werden keine Diagnosen erstellt oder Heilversprechen abgegeben! Es werden keine Leiden mit medizinischem Hintergrund behandelt. Sollten Sie wegen eines Leidens in medizinischer Behandlung sein, so unterbrechen Sie diese auf keinen Fall ohne vorheriger Rücksprache mit Ihrem Arzt.
Lesen Sie bitte noch die AGB -mit Augenmerk auf den §4, §5 und §6 wie auch §9 EAGB .



©Hypnosecenter Graz seit 2008
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü User-agent: * Allow: /index.html Allow: /was_ist_hypnose.html Allow: /raucher.html Allow: /abnehmen.html Allow: /burnout.html Allow: /hypnose_fur_sportler.html Allow: /stottern.html Allow: /kinderhypnose.html Allow: /lernblockaden.html Allow: /kunden_stimmen.html Allow: /kontakt.html Allow: /fingernagel_kauen.html Allow: /die_praxis.html Allow: /raucherentwohnung.html Allow: /abnehmen.html Allow: /spielsucht.html Allow: /liebeskummer.html Allow: /loslassen.html Allow: /ruckfuhrung.html Disallow: /hypnose_sitzung.html Disallow: /nutzungsbedingungen.html Disallow: /agb.html Disallow: *.jpg Disallow: *.gif Disallow: *.png Disallow: *.jpeg