A - Hypnose - HYPNOSECENTER GRAZ - hypnose graz

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

A

Hypnose - Info > HYPNOSE-LEXIKON

Ablationshypnose
Hypnose ohne Anwesenheit des Hypnotiseurs, durch einen suggestiv geprägten Schlüsselreiz ausgelöst, mit einem feststehenden, meist wiederkehrenden, wiederholten Inhalt.

Alpha-Zustand
Der Alpha-Zustand ist ein Zustand des Gehirns, in der sich seine Aktivität im Vergleich zum Wachzustand verändert in dem es seine Tätigkeiten verlangsamt. Es arbeitet dann in einem Bereich von 8 - 14 Hz (Zyklen pro Sekunde) und der Mensch erlebt dies im leicht entspannten Zustand.

Amygdala
Als Amygdala, wird die beidseitig angelegte, mandelförmige Hirnregion im Schläfenlappen des Großhirns bezeichnet. Die Amygdala ist Teil des limbischen Systems, und an der emotionalen Bewertung neuronaler Informationen und der Konditionierung beteiligt. Sie ist wesentlich für das Gefühl der Angst als Reaktion auf externe Impulse zuständig. (Fight or Flight)

Analoges Markieren
Analoges Markieren setzt einen analogen Anker, durch Tonfall, Gestik, Bewegung oder Berührung also Handlung voraus. Es erfolgt eine verbale oder nonverbale Betonung eines bestimmten Wortes oder mehrerer Worte. Für das analoge Markieren stehen als Stilmittel beispielsweise Stimme (Lautstärke, Sprechpausen, Betonung, Sprechgeschwindigkeit, sprechen in eine andere Richtung) und die Physiologie, Mimik oder Gestik zur Verfügung z.B. das Ballen einer Faust, oder das Ausrufen eines bestimmten Textes. Analoges Markieren kann eine Hypnosesitzung, und den Erfolg maßgeblich unterstützen.

Anker
Jeder Reiz, der mit einer bestimmten Reaktion verbunden ist, und ein bestimmtes Ziel verfolgt. „Anker setzen“ wird in vielen anderen Techniken als wirksames Werkzeug genutzt.

Ankern
Das Bilden einer Verknüpfung zwischen einem Reiz und einer Reaktion durch eine Handlung.

Armlevitation
Bei der Armlevitation erfolgt in der hypnotischen Trance ein automatisches Heben eines oder beider Arme, indem der Hypnotiseur dies suggeriert. Eine Armlevitation kann als Convincer eingesetzt werden oder in die Intervention beispielsweise als Kommunikationsform benutzt werden.

Assoziiert
Eine Erfahrung von innen heraus machen, diese durch die eigenen Augen sehen und mit vollen Sinnen erleben.

Auditiv
Auf das Gehör bezogener Reiz.

Autosuggestion
Die Autosuggestion ist eine Suggestion, die man sich selbst gibt. Oder auch Selbstbeeinflussung genannt. Diese Technik kommt im Autogenentraining, und häufiger im Mentaltraining vor.

Autogenes Training
Das Autogenentraining ist für jeden erlernbar. Einfach. Der Berliner Johannes Heinrich Schultz hat 1926 zum ersten Mal diese Technik vorgestellt, und in seinem Buch „Das Autogene Training“ 1932 beschrieben. Da diese Technik einfach zu erlernen ist kann sie auch überall eingesetzt werden. Besonders erfolgreich ist diese Methode in der Ausbildung, oder im Sport einsetzbar.

Autohypnose
Selbsthypnose ist eine Methode, die jeder selbst anwenden kann. Durch sie kann der Heilungsprozess beschleunigt, Entspannung erreicht, Kraft getankt, Ziele leichter erreicht, Furcht besiegt, schlechte Laune beseitigt, nachteilige Gewohnheiten verabschiedet werden und vieles mehr. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und die Selbsthypnosetechniken können bei Bedarf jederzeit, unabhängig von uns, genutzt werden. Unsere Klienten werden falls gewünscht nach der Sitzung kostenlos in diese Technik eingeweiht, um unabhängig von uns Ihre Selbsthilfe Möglichkeiten in vollem Unfang nutzen zu können.

Autonomes - vegetatives Nervensystem
Das autonome Nervensystem (auch vegetatives Nervensystem genannt) ist der Teil des Nervensystems, der in der Regel nicht direkt gesteuert werden kann. Autonom bezieht sich somit darauf, dass ein ungeübter Mensch keine Kontrolle mit seinem bewussten Verstand auf diesen Bereich ausüben kann. Das autonome Nervensystem wirkt auf die lebenswichtigen Körperfunktionen wie beispielsweise der Verdauung, die Körpertemperatur durch Schwitzen, den Herzschlages sowie auch auf die Öffnung der Pupillen, sexuelle Reaktionen u.s.w.

Augenschließsuggestion
Suggestion "Augenlider werden immer schwerer" mit dem Angebot die Augen zu schließen

Aversive Suggestionen
Bei der Nutzung von aversiven Suggestionen soll eine Abneigung etabliert werden. Gewünscht wird dies beispielsweise oft bei der Gewichtsreduzierung und Raucherentwöhnung oder Liebeskummer u.s.w.

Hypnosecenter Graz-Lexikon-A
©Hypnosecenter Graz seit 2008
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü User-agent: * Allow: /index.html Allow: /was_ist_hypnose.html Allow: /raucher.html Allow: /abnehmen.html Allow: /burnout.html Allow: /hypnose_fur_sportler.html Allow: /stottern.html Allow: /kinderhypnose.html Allow: /lernblockaden.html Allow: /kunden_stimmen.html Allow: /kontakt.html Allow: /fingernagel_kauen.html Allow: /die_praxis.html Allow: /raucherentwohnung.html Allow: /abnehmen.html Allow: /spielsucht.html Allow: /liebeskummer.html Allow: /loslassen.html Allow: /ruckfuhrung.html Disallow: /hypnose_sitzung.html Disallow: /nutzungsbedingungen.html Disallow: /agb.html Disallow: *.jpg Disallow: *.gif Disallow: *.png Disallow: *.jpeg